Einsteigertipps

WÄHLEN SIE HIER DAS THEMA

  Welches Flugmodell ?

Mit welchem Flugmodell soll man anfangen? Dies ist eine wichtige Frage. Die größten Fehler werden schon hier beim ersten Schritt zum RC-Modellflug gemacht !

Fangen Sie nicht zu anspruchsvoll an. Dies heißt jedoch nicht mit einem zu kleinen Modell anzufangen, denn es ist falsch zu denken, ein kleines Modell sei leichter zu handhaben. Zu groß sollte es allerdings auch nicht sein.

Eine weitere Frage stellt sich: Motorflugzeug oder Segelflugzeug ?

Eine falsche Wahl am Anfang Ihrer Hobbylaufbahn kann sehr frustrierend sein und die Gefahr besteht, daß Sie diesem Hobby sofort wieder den Rücken kehren.

Ein heisser Tipp: Schliessen Sie sich einem Modellflug-Verein an. Hier bekommen Sie unbezahlbare Tipps , die Ihnen viel Verdruss ersparen. Ausserdem können Sie größere Modelle und Motorflugzeuge soundso nur von genehmigten Modellflugplätzen starten.

So nun mal zu den Antworten:

Am besten entscheiden Sie sich für ein Segelflugzeug mit einer Spannweite ca. 1,60m bis 2,00m. Ein Motorflugzeug wirft am Anfang noch zu viele Probleme auf. Entscheiden Sie sich für einen einfachen zweiachsigen Segler. Auswahl finden Sie hier genügend von den Herstellern MultiPlex, Graupner oder Robbe, um nur einige zu nennen. Empfehlenswert ist hierbei ein Baukasten in Holzbauweise. Es werden viele "Fastfertig-" oder "Fertig-"Modelle angeboten. Diese sind natürlich schnell einsatzfähig. Hierbei ist der große Nachteil, Sie haben keine Ahnung wie ein Modell aufgebaut ist, wichtige Eigenschaften der Tragflächen und auch, wie ein Modell repariert werden kann (ein Absturz ist gerade am Anfang einzukalkulieren). Ein selbstgebautes Modell in Holzbauweise führt Sie beim Bau in das KnowHow des Modellflieger-Aufbaus ein und Sie haben ein ganz anderes Verhältnis zu Ihrem Modell. Bei einem, wie hier empfohlen, einfachen Modell, ist der Bau auch gar nicht so schwierig. Wenn Sie sich später anspruchsvollere Modelle anschaffen, können Sie immer noch die (auch wesentlich teueren) mehr vorgefertigten Modelle in Betracht ziehen.

Zusammengefaßt also wie folgt:

Einfacher Segler in Holzbauweise

Spannweite ca 1,60m bis 2,00m

gesteuert: Seitenruder und Höhenruder (dies ist dann "zweiachsig")


© 2004 by rcmodellflug.de Rainer Roolf